Home | Aktuelles | Aktivitäten | Kontakt 

Elbtaler im Münzkabinett

Die nächste öffentliche Veranstaltung zum Elbtaler findet am
Donnerstag, den 26. März, 18:30 Uhr
im Münzkabinett Dresden, Schloß Georgenbau statt.

Dass unser Finanzsystem nicht von Natur aus stabil ist, zeigt die seit 2007 allgemein wahrnehmbare Krise. Bereits vorher entstand im deutschsprachigen Raum eine Bewegung, die Geld in Form von Regionalgeld neu denken und umsetzen möchte. Seitdem 2003 der „Chiemgauer“ rund um den Chiemsee startete, ging eine bunte Vielfalt an Nachfolgern an den Start. In Dresden hat sich mit dem Förderverein Elbtaler e.V. eine Gruppe Menschen gefunden, um auch für die Region Dresden ein Regionalgeld aufzubauen.

Der Vortrag skizziert die Hintergründe und die beabsichtigten Wirkungen des regionalen Zahlungsmittels, Kritikpunkte am bestehenden Finanzsystem sowie den aktuellen Stand der Initiative.

Der Raum ist am besten zu erreichen über den Eingang von der Schloßstraße her, vor dem Stallhof rechts.

Es lädt ein: Der Numismatische Verein zu Dresden.

Druckerei gesucht!

Der Förderverein Elbtaler e.V. sucht: Drucker und Druckereien aus der Region!

Nachdem dank einer Zeichnerin und unserem Grafiker die Entwürfe der neuen Elbtaler-Scheine gelungen sind, begeben wir uns nun auf die Suche nach regionalen Druckereien, mit deren Hilfe wir aus dem digitalen Bild handfeste Papier-Elbtaler-Scheine machen können. Wir suchen deshalb Druckereien, die sich zutrauen, das regionale Zahlungsmittel zu produzieren.

Druckereien oder Menschen, die in engem Kontakt zu möglichen Elbtaler-Druckern stehen sind herzlich eingeladen sich an uns wenden. Willkommen sind Finanzierer und Sponsoren, denen wir im Gegenzug Werbung auf der Rückseite der ersten Elbtaler-Scheine anbieten können.

Und wer die neuen Entwürfe sehen möchte sollte sich am 23. März aufmachen ins Münzkabinett zu Dresden.

4. Februar: Gespräch zum Elbtaler

Am 4. Februar gibt es von 19:30 bis ca. 20:30 Uhr einen kleinen Vortrag + Gespräch zum Regiogeld Elbtaler in der Jungen Gemeinde Dresden Neustadt.

Interessierte sind herzlich eingeladen, sich zu informieren und mitzudiskutieren.

Ort: im JG-Raum Dreikönigskirche (Eingang E, Hauptstraße)

Ein Interview mit Christian Gelleri vom Chiemgauer

Der «Chiemgauer» ergänzt den Euro als europaweite Währung. Er dient dazu, die Region zu stärken, auf die Region besondere Rücksicht zu nehmen, regionalen Kreisläufen eine Priorität zu verschaffen vor globalen Kreisläufen, das heisst: Was in der Region gemacht werden kann, muss nicht unbedingt überregional gemacht werden. Dieses alte Prinzip der Subsidiarität, dass man erstmal sich selbst hilft oder sich selbst versorgt, und wenn das nicht möglich ist, dass man dann in Austausch mit anderen Regionen kommt und dass man eben eine gesunde Mischung hat aus Regionalisierung und Globalisierung.

Das Schweizer Magazin Zeit-Fragen.ch führte ein Gespräch mit Christian Gelleri, Initiator und Haupt-Akteur des Chiemgauers:
zum Interview bei zeit-fragen.ch

Außerdem bekommt das Thema Geld in Zeiten der Finanzkrise auch global Aufmerksamkeit, darunter im englischsprachigen Guardian und dem Economist.

Vernetzungstreffen in St. Arbogast + Vortrag in Mittweida

Das nächste Vernetzungstreffen der Regiogeld-Initiativen findet vom 13. bis 15. Februar in St. Arbogast statt. Das Treffen wird in Zusammenarbeit mit dem Talente-Tauschkreis Vorarlberg ausgerichtet. Im Mittelpunkt des Treffens sollen Fragen der aktuellen Finanz- und Wirtschaftskrise stehen. Die Vernetzungstreffen finden halbjährlich statt.

Mehr Informationen zu Programm und Anmeldung

Unsere Nachbarinitiative Zschopautaler e.V. lädt ein nach Mittweida:
Am Montag, den 26. Januar, 19 Uhr findet im Müllerhof, Auensteig 37, Mittweida ein Vortrag von Dr. Engels statt. Dr. Engels wird einen Überblick über die Arbeit der deutschen Regiogeld-Initiativen geben. Als Mitarbeiter der BaFin (Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht) wird er außerdem für Fragen zu den Rahmenbedingungen für Euro-gedeckte elektronische Regios zur Verfügung stehen.

Am Nachmittag des selben Tages (14 Uhr) wird außerdem in der Hochschule Mittweida (Am Schwanenteich 6c, Haus 8, Raum 107) die Diplomverteidigung von Anja Malz zum Thema „Entwurf und Prototypenrealisierung eines elektronischen Zahlungssystems für eine Regionalwährung“ stattfinden.
Um Anmeldung wird gebeten: www.zschopautaler.info

Video und Termine

Der Förderverein Elbtaler e.V. wünscht allen Besuchern ein gutes Jahr 2009 und empfiehlt gleich zu Jahresbeginn anstehende Veranstaltungen:

Die Dresdner Zukunftsinitiative Evoluzzer.info lädt ein:
„Mehr Demokratie in Politik und Wirtschaft“
Montag, 19. Januar, 19 Uhr
Vereinshaus Dürerstraße 89

Margarete Gallhoff vom sächsischen Büro von Mehr Demokratie e.V. diskutiert und plädiert für die Gründung einer Dresdner Arbeitsgruppe für Mehr Demokratie.
(Das darauffolgende Montagstreffen ist am 2. Februar und thematisiert: „Peak Oil – Wie wollen wir leben, wenn das Öl knapp wird?“)
http://www.evoluzzer.info

Die Akademie der Sächsischen Landesstiftung für Natur und Umwelt und der Lokale Agenda 21 für Dresden e.V. laden ein zur Filmvorführung „The Globalization Saga – eine unendliche Geschichte“. Das Musical von Herrn Prof. Franz Josef Radermacher thematisiert in anschaulicher Weise die mit der Globalisierung verbundenen Auswirkungen auf unsere sozialen, ökologischen und ökonomischen Systeme:

Mittwoch, 21. Januar 2009, 19:00 Uhr
Festsaal des Blockhauses, Neustädter Markt 19
http://www.dresdner-agenda21.de

Außerdem ein kleiner Videovortrag zum Thema Regiogeld:

Fotografen & Zeichner gesucht!

Der Förderverein Elbtaler e.V. sucht: Fotografen und Zeichner aus der Region!
Wir wollen an die Neugestaltung der Elbtaler-Regiogeld-Scheine gehen und suchen dafür Motive aus der Region. Gebäude, Kirchen, Plätze, Ortschaften oder Naturräume könnten sich auf den Elbtaler-Scheinen wiederfinden. Wir freuen uns über Fotos mit Angabe, welches Motiv zu sehen ist und warum dies auf einem Elbtaler-Schein zu finden sein sollte!

Außerdem suchen wir einen Zeichner, der in der Lage ist, die eingereichten Motive künstlerisch nachzuzeichnen. Als Vorbild sei auf dieses Bild aus dem Stadtteil Kubach in Weilburg verwiesen. Wer zeichnen mag oder einen talentierten Zeichner kennt möge sich bitte an uns wenden.

Mehr Demokratie in Dresden

Der Elbtaler ist ein Projekt zur Weiterentwicklung der Ökonomie. Doch auch in anderen Bereichen unserer Gesellschaft gibt es interessante Entwicklungen. Dazu zählt die Demokratie.

Seit letztem Jahr hat der bundesweite Verein Mehr Demokratie e.V. ein Büro in Sachsen. Mehr Demokratie setzt sich für mehr direktdemokratische Maßnahmen in der Politik ein, die Bürgerbegehren und Volksabstimmungen umfassen.

Der sich aus den Aktivitäten des Förderverein Elbtaler e.V. entwickelte Montagstreff hat Margarete Gallhoff eingeladen, die Aktivitäten von Mehr Demokratie e.V. in einem Vortrag samt Gespräch vorzustellen. Margarete Gallhoff leitet das Büro in Leipzig. Ihr Wunsch wäre, daß Basisdemokratie-Interessierte in Dresden sich als lokale Gruppe zusammenfinden und das Thema aufgreifen und aktiv bearbeiten.

Herzliche Einladung:
Montag, 19. Januar 2009, 19 Uhr
Vereinshaus Aktives Leben, Dürerstraße 89
Dresden Johannstadt

Mehr Informationen zu diesem und anderen Montagstreffen finden sich auf www.evoluzzer.info.
Geplante weitere Themen:

  • Homo Oeconomicus – Eine Fiktion der Standardökonomie
  • Wann werden menschliche und maschinelle Intelligenz verschmelzen?
  • Peak Oil – Wie wollen wir leben, wenn das Öl knapp wird?
  • Sensitivitätsanalyse – Die Suche nach dem perfekten Regiogeld
  • Einführung in das integrale AQAL-Modell von Ken Wilber

Finanzkrise? Zeit für neue Wirtschaftssichten.

Die Finanzkrise ruft nicht nur schwere Reaktionen in der Realwirtschaft hervor, sie sorgt auch dafür, daß intensiver über wirtschaftliche Zusammenhänge gesprochen wird. Das ist wichtig, schließlich glauben wir oft Sachen, über die wir nie wirklich nachgedacht haben. Im folgenden sollen deshalb einige aktuelle Artikel zum Nach-Denken anregen:

Wirtschaftsinteressierten sei darüber hinaus der aktuell in der Dresdner Schauburg und anderswo laufende Dokumentarfilm Lets Make Money empfohlen!

Interessierte an wirtschafts- und sozialpolitischen Themen seien die 14tägigen Montagstreffen in Dresden Johannstadt empfohlen. Mehr Infos hier.

18. November: Frauenbildungszentrum Dresden

Wir laden ein zu einer Veranstaltung mit Vortrag und Gespräch im Frauenbildungszentrum Dresden:

18. November 2008, 19:30 Uhr
FBZ, Oskarstraße 1, 01219 Dresden

Wir werden Fragen streifen wie:
Was bewirkt Regionalgeld?
Wie soll der Elbtaler aufgebaut sein?
Wie ist der aktuelle Stand des Projektes?

Sicherlich werden aktuelle Entwicklungen an den Finanzmärkten eine Rolle spielen und können diskutiert werden.


Mitmachen als Unternehmen Elbtaler-Ausgabestellen FAQ Teilnehmerheft Regionalatlas Denk an deinen Beutel!

Zahlen des Elbtalers

  • teilnehmende Unternehmen:
    50
  • teilnehmende Vereine:
    4
  • Elbtaler auf den Online-Konten:
    12.712,70 ET
  • Elbtaler-Gutscheine im Umlauf:
    1.030 ET

Neueste Teilnehmer

Neueste Einträge im Atlas