Home | Aktuelles | Aktivitäten | Kontakt 

18. November: Frauenbildungszentrum Dresden

Wir laden ein zu einer Veranstaltung mit Vortrag und Gespräch im Frauenbildungszentrum Dresden:

18. November 2008, 19:30 Uhr
FBZ, Oskarstraße 1, 01219 Dresden

Wir werden Fragen streifen wie:
Was bewirkt Regionalgeld?
Wie soll der Elbtaler aufgebaut sein?
Wie ist der aktuelle Stand des Projektes?

Sicherlich werden aktuelle Entwicklungen an den Finanzmärkten eine Rolle spielen und können diskutiert werden.

27.11.: Elbtaler in Großenhain

Der Großenhainer Stammtisch „Gerechtes Geld“ lädt ein:

27. November 2008, 19 Uhr
Großenhainer Hof (Saal), Naundorfer Straße 14, Großenhain

Unter dem Titel „Regionalgeld im Elbe-Röder-Land – eine Chance für die Großenhainer Pflege!“ stellt Norbert Rost vom Förderverein Elbtaler e.V. das Projekt Elbtaler vor. Wie wirkt Regionalgeld? Welche Vorteile ergeben sich für Unternehmer, Verbraucher und die Region? In welchem Zusammenhang steht Regionalgeld zur aktuellen Finanzkrise?

Regiogeld-Verband schlägt Erweiterung des Finanzsystems vor

Der Regiogeld-Verband schlägt die Erweiterung des Finanzsystems vor. „Wir brauchen neue Finanzwerkzeuge. Das globale Finanzsystem muss stärker um regionale Ansätze erweitert werden“ teilte Rechtsanwalt Frank Jansky, Vorstand des Regiogeld-Verbandes, am Mittwoch in Magdeburg mit. Der Regiogeld-Verband reagiert damit auf die aktuellen Entwicklungen an den globalen Finanzmärkten. Frank Jansky betonte, dass Regionen, die auf Basis regionaler Wirtschaftskreisläufe die Grundversorgung der Bevölkerung aus sich selbst heraus erfüllen können, weniger empfindlich gegenüber negativen globalen Entwicklungen seien. Dafür seien, so Jansky, neben dem Grundversorgungsauftrag regionaler Sparkassen und Genossenschaftsbanken auch neue Werkzeuge anzudenken, wie Regionalfonds, Mikrofinanzierungen oder eben die vom Regiogeld-Verband vertretenen regionalen Währungssysteme.
Weiterlesen…

Riesaer Gespräche: Grundeinkommen und Regiogeld

Eine Einladung an Bürgerinnen und Bürger zu Themen von Kultur, Politik und Bildung in Dialog zu treten

Selbstverantwortung — Solidarität — Grundeinkommen Nur Zukunftsträumerei oder gelebte Utopie?

Moderiertes Gespräch mit den Referenten zu den Themen

  • Was ist das „Bedingungslose Grundeinkommen“ (BGE)? Wie unterstützt es die Solidarität? Carsten Heine, Arbeitslosenverband Großenhain
  • Welche Ansätze dazu werden im Lebensgut Pommritz bereits experimentell durchgeführt? Wie entsteht dort Selbstverantwortung? Maik Hosang, praktizierender Zukunftsforscher, Lebensgut Pommritz
  • Welche Möglichkeiten der Verbindung von Grundeinkommen mit einer Regionalwährung sind denkbar? Wie werden regionale Wirtschaftskreisläufe gestärkt? Norbert Rost, Elbtalerverein (Regionalwährung), Dresden

Beginn
Freitag, 17. Oktober 2008 17.00 Uhr
FVG, Städtisches Zentrum für Geschichte und Kunst Poppitzer Platz 3, 01589 Riesa,

Fortsetzung
Samstag, 18. Oktober 2008 10.00 Uhr Jahnatalstr. 4 a, 01594 Riesa-Jahnishausen
Moderierte Gespräche im „world-café“ in kleinen Gruppen und mit dem Austausch der Ergebnisse

Die Teilnahme ist wahlweise an beiden Terminen oder einzeln möglich.
Veranstalter: Accademia Dantesca Jahnishausen e.V., Gemeinnütziger Verein zur Förderung von Bildungsangeboten in Kunst, Kultur und Umwelt, art kulturschleuder e.V

Runder Tisch zum Wirtschafts- und Finanzsystem

Angesichts der aktuellen Entwicklungen laden wir ein zu einem Runden Tisch zum Wirtschafts- und Finanzsystem

Montag, 13. Oktober, ab 19 Uhr. Vereinshaus Dürerstraße 89, Dresden Johannstadt.

Wir wollen in offenem Rahmen diskutieren, wie es zu den aktuellen Ereignissen kam, welche künftigen Szenarien sich ergeben, was das für uns und unsere Stadt bedeutet. Herzlich willkommen!

Veranstaltung: 1. Oktober

Die nächste Informationsveranstaltung zum Regionalgeld Elbtaler findet
am 1. Oktober 2008
um 19 Uhr
in der Gaststätte Windmühlenberg, Gluckstraße 3

statt.
Thema des Abends wird sein:
Was sind Regionalwährungen und wie funktionieren diese?
Was habe ich persönlich davon als

  • Unternehmer?
  • Arbeitnehmer?
  • Dresdner Bürger?

Nach einem Einführungsvortrag darf diskutiert werden!
Um Anmeldung wird gebeten, per Telefon (Anrufbeantworter: 0351/44039833) oder per eMail (ed.relatblenull@relatble)

PS: Am Wochenende zuvor findet das Vernetzungs- und Fortbildungstreffen des Regiogeld-Verbandes in Bielefeld statt. Mehr Infos…

Vernetzungs- und Fortbildungstreffen des Regiogeld-Verbandes

Vom 26. bis 29. September treffen sich Aktive und Interessierte am Regiogeld zum Vernetzungs- und Fortbildungstreffen des Regiogeld-Verbandes. Anläßlich des 100jährigen Bestehens des Bethel-Geldes findet das Treffen in Bielefeld statt.

Interessierte finden weitere Informationen auf der Internetseite des Regiogeld-Verbandes: www.regiogeld.de

9. Juni: Veranstaltung „Globalisierung neu denken“

Die Evangelische Akademikerschaft in Deutschland e.V. (Landesverband Sachsen) und der Elbtaler Förderverein e.V. laden ein:

Montag, 9. Juni, 19 Uhr
Dreikönigskirche – Haus der Kirche Dresden, Hauptstraße 23

in der Reihe „Globalisierung neu denken“ zu einem Vortrags- und Gesprächsabend mit Wirtschaftsinformatiker Norbert Rost (www.regionalentwicklung.de) zum Thema „Regionales Wirtschaften als Ergänzung zur Globalisierung“.

Rudolf Haas übernimmt Elbtaler-Schirmherrschaft für den Landkreis Meißen

Rudolf Haas, Forstwirt, regionaler Unternehmer, Kreistagsabgeordneter des Landkreises Meißen, Stadtrat in Radebeul, Landratskandidat und Initiator des erfolgreichen Bürgerbegehrens gegen den Verkauf der Elbland-Kliniken, übernimmt die Schirmherrschaft für das Regionalgeld „Elbtaler“ im Landkreis Meißen. Regionalgeld könne, so Rudolf Haas, ein intelligentes Werkzeug zur Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe sein. Der „Elbtaler“ als Initiative, die auch den Landkreis Meißen umschließt, ist ein unterstützenswertes Projekt.

Der Elbtaler Förderverein e.V. freut sich, künftig gemeinsam mit dem Schirmherren im Landkreis Meißen für die Etablierung regionaler Wirtschaftsstrukturen zu werben und neue Möglichkeiten zu schaffen, das Regionalgeld „Elbtaler“ umzusetzen. (Grußwort folgt.)

Weitere Informationen über Rudolf Haas: www.rudolf-haas.de

Regiogeld in Kommunen

Der Zschopautaler, das Regionalgeld rund um Mittweida, lädt zu einer Veranstaltung, in der das Zusammenspiel zwischen Regionalgeld und Kommunen beleuchtet werden soll. Prof. Dr. Roland Geitmann gestaltet den Abend am

20. Mai um 19 Uhr im Rathaus Mittweida (Raum 302)

Prof. Geitmann war von 1974 bis 1982 Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Schramberg sowie bis 2006 Professor für Kommunalrecht an der Fachhochschule Kehl.

Der Zschopautaler ist das erste Regionalgeld in Sachsen, es ist seit 2007 im Einsatz und wird unter anderem von der Volksbank unterstützt.

Mehr Informationen: www.Zschopautaler.info.


Mitmachen als Unternehmen Elbtaler-Ausgabestellen FAQ Teilnehmerheft Regionalatlas Denk an deinen Beutel!

Zahlen des Elbtalers

  • teilnehmende Unternehmen:
    50
  • teilnehmende Vereine:
    4
  • Elbtaler auf den Online-Konten:
    12.720,70 ET
  • Elbtaler-Gutscheine im Umlauf:
    1.022 ET

Neueste Teilnehmer

Neueste Einträge im Atlas