Home | Aktuelles | Aktivitäten | Kontakt 

Fragen und Antworten


Hier finden Sie alle wichtige Fragen und Antworten zum Elbtaler. Die Funktionsweise und die Teilnahmemöglichkeiten werden hier erläutert.

Sollte Ihnen hier eine Frage fehlen, so zögern Sie nicht diese uns über das Kontaktformular zu stellen. Wir sind stets bemüht dieses FAQ weiter auszubauen.

Allgemeine Fragen zum Thema Regiogeld

1.1. Warum ein Regiogeld?
1.2. Aber ich kann doch auch bewusst regional mit Euros einkaufen gehen?

Konkrete Fragen zum Elbtaler

2.1. Wie wird der Elbtaler gestartet?
2.2. Was ist der Regionalatlas?
2.3. Wie viel ist ein Elbtaler wert?
2.4. Durch was sind die Elbtaler gedeckt?
2.5. Wie ist die rechtliche Lage?
2.6. Wer ist Herausgeber des Elbtalers?
2.7. Wie finanziert sich der Elbtaler?
2.8. Hat der Elbtaler eine Umlaufsicherungsgebühr (ULG) und für was soll das gut sein?
2.9. Wer kann alles am Elbtaler teilnehmen?

Fragen und Antworten für Unternehmer

3.1. Warum sollte ich mit meinem Unternehmen am Elbtaler teilnehmen?
3.2. Was kostet die Teilnahme als Unternehmen?
3.3. Wie funktioniert das mit dem Zahlen von Steuern und der Buchhaltung?
3.4. Wie viele ET muss ich akzeptieren?
3.5. Was ist ein Startguthaben?
3.6. Wo sind all die Regeln zum Elbtaler festgehalten? Kann man das irgendwo nachlesen?
3.7. Wie werde ich meine eingenommenen Elbtaler wieder los?
3.8. Wie komme ich an die Elbtaler-Scheine?
3.9. Ich möchte Werbung auf der Rückseite der Scheine buchen. Wie mache ich das?
3.10. Wie kann ich am Elbtaler teilnehmen?

Fragen und Antworten für Privatpersonen

4.1. Wie kann ich als Privatperson am Elbtaler teilnehmen?
4.2. Warum sollte ich Elbtaler kaufen?
4.3. Muss ich mit Mitglied werden um am Elbtaler teilzunehmen?
4.4. Wo sehe ich, wo ich überall mit Elbtalern einkaufen kann?
4.5. Ich finde nichts was ich gebrauchen kann, was nun?
4.6. Wie kann ich den Elbtaler darüber hinaus unterstützen?


Allgemeine Fragen zum Thema Regiogeld

1.1. Warum ein Regiogeld?Zum Seitenanfang

Regiogeld hat sehr viele Facetten, hier geht es um: Umweltschutz, Produktion nah am Verbraucher, Einblicke in die Produktionsbedingungen, sichere Grundversorgung unabhängig von globalen Ereignissen, verstärkte Nutzung nachwachsender Rohstoffe, Erhalt des Handwerks und des damit verbundenen Wissens, Erhalt von Arbeitsplätzen, der Jugend in ihrer Heimat eine Zukunft geben, dem Wiederaufbau wirtschaftlich schwacher Regionen und angesichts der Eurokrise auch die Schaffung einer alternativen Währung, welche im Notfall einspringen kann, neue Spielregeln für das Geld.

1.2. Aber ich kann doch auch bewusst regional mit Euros einkaufen gehen?Zum Seitenanfang

Ja, und der Unternehmer der Ihre Euros erhalten hat tut dies vielleicht auch noch. Aber was ist mit dem Nächsten in dieser Kette, was ist mit dem Übernächsten? Es braucht nur ein einziges schwarzes Schaf in dieser Kette und wir sehen diesen Euro-Schein nie wieder. Der Elbtaler hingegen kann nur in der Region wieder ausgegeben werden. Man kann mit dem Elbtaler nicht spekulieren und auch nicht horten. Mit dem Elbtaler wird eine wichtige Regel immer weitergeben: „Dieses Geld ist für den Austausch regionaler Leistungen vorgesehen.“.

Konkrete Fragen zum Elbtaler

2.1. Wie wurde der Elbtaler gestartet?Zum Seitenanfang

Seit Anfang 2012 können Unternehmen über den Regionalatlas ein Elbtaler-Konto eröffnen und optional ein Startguthaben beantragen, um ab dann Leistungen untereinander mit Elbtalern zu verrechnen.

2.2. Was ist der Regionalatlas?Zum Seitenanfang

Der Regionalatlas ist das Herzstück des Elbtalers. Ähnlich dem Online-Banking konventioneller Banken können sich Unternehmen auf dem Online-Portal www.elbtaler.net einloggen und ihr Elbtaler-Guthaben verwalten. Sie können von dort aus Überweisungen zu anderen Elbtaler-Konten tätigen, die letzten Umsätze einsehen und sich ihre Kontoauszüge als PDF downloaden. Hier befindet sich ebenso eine Karte mit allen teilnehmenden Unternehmen.

2.3. Wie viel ist ein Elbtaler wert?Zum Seitenanfang

Ein Elbtaler ist ein Euro wert. Ein anderer Wechselkurs macht zum jetzigen Zeitpunkt keinen Sinn.

2.4. Durch was sind die Elbtaler gedeckt?Zum Seitenanfang

Durch vertraglich vereinbarte Leistungsversprechen der teilnehmenden Unternehmen. Ein Unternehmen, das Startguthaben erhalten möchte, hinterlegt in vergleichbarer Höhe Leistungs-, Geschenk- oder Warengutscheine als Sicherheit beim Verein. Dies ist der einzige Weg auf dem neue Elbtaler erschaffen werden! Dies ist unsere Art der Geldschöpfung. Beim Förderverein Elbtaler e.V. sind keine Euros hinterlegt und der Verein bietet auch keine Rücktauschmöglichkeit zum Euro. Der Elbtaler ist eine leistungsgedeckte Regionalwährung.

2.5. Wie ist die rechtliche Lage?Zum Seitenanfang

Die Deutsche Bundesbank hat 2012 den Elbtaler überprüft. Nach erster Einschätzung und Gespräch mit der Bundesbank wurden keine Bedenken geäußert.

2.6. Wer ist Herausgeber des Elbtalers?Zum Seitenanfang

Träger des Elbtalers ist der Förderverein Elbtaler e.V., dessen Mitglieder über mehrere Jahre den Elbtaler entwickelt und voran gebracht haben. Die wichtigsten Entscheidungen zum Elbtaler laufen über die Mitgliederversammlungen und Abstimmungen aller Mitglieder. Es ist angedacht aus dem Verein später eine regionale Genossenschaft zu gründen.

2.7. Wie finanziert sich der Elbtaler?Zum Seitenanfang

Aktuell über die Mitgliedsbeiträge, Spenden und Zusatzleistungen auf dem Regionalatlas. Ein Großteil der Arbeit, die beim Elbtaler anfällt, wird derzeit ehrenamtlich getragen. In der Zukunft sollen aber weitere Geschäftsfelder hinzukommen. Ist Ihnen der Elbtaler etwas wert, und möchten Sie das der Elbtaler so schnell wie möglich sich in der Region festigt, so schauen Sie auf den Regionalatlas, ob Sie mit der Buchung eines Premiumeintrages unserer Arbeit unterstützen möchten, oder werden Sie Fördermitglied. Gern können Sie auch Spenden. Jeder Beitrag hilft.

2.8. Hat der Elbtaler eine Umlaufsicherungsgebühr (ULG) und für was soll das gut sein?Zum Seitenanfang

Ja, an jedem Monatsende wird der durchschnittliche Tageskontostand für den abgeschlossenen Monat ermittelt und die monatliche ULG darauf angewandt und eingezogen. Die monatliche ULG beträgt momentan 0,25% auf Online-Guthaben über 500,00 ET.
Erklärung:
Die ULG ist eine Gebühr auf Geldvermögen, welche es erschwert größere Geldsummen anzuhäufen. Damit soll einer möglichen Hortung von Guthaben entgegen gewirkt werden, um das System für alle Teilnehmer stabiler zu machen. Langfristig soll damit auch ein geringes Zinsniveau erreicht werden, und die Zinsproblematik neutralisiert werden. Die Elbtaler-Scheine haben ebenso eine aufgedruckte Umlaufsicherungsgebühr.

2.9. Wer kann alles am Elbtaler teilnehmen?Zum Seitenanfang

Jeder.

Fragen und Antworten für Unternehmer

3.1. Warum sollte ich mit meinem Unternehmen am Elbtaler teilnehmen?Zum Seitenanfang

Kundenbindung – Bezahlen Sie mit Elbtalern und ein Unternehmen oder Privatkunde aus dem Netzwerk wird Ihnen die Elbtaler zusammen mit einen Auftrag wieder bringen. Elbtaler bringt neue Aufträge und Kunden.
Image-Gewinn – Wer sich an Regiogeldern beteiligt wird oft als ökologisch-verantwortlich handelnder Mensch angesehen, er verschafft sich dadurch Sympathien bei denjenigen, welchen Nachhaltigkeit wichtig ist, also auch bei den Kunden.
Zusätzliche Liquidität – Durch Ihre Teilnahme beim Elbtaler erhalten Sie mit dem Startguthaben zusätzliche Liquidität, welches Sie in Ihr Unternehmen investieren können.
Werbemöglichkeit – Auf der Rückseite der Elbtaler-Scheine drucken wir die Werbeanzeigen der teilnehmenden Unternehmen. Endverbraucher erfahren mit Hilfe ihrer Elbtaler-Scheine, wo sie den Elbtaler wieder ausgeben können. Werbung, die keiner wegwirft und sogar weitergereicht wird!
Ein gutes Gefühl – Statt an den globalen Ereignissen zu resignieren, können wir die Dinge hier vor Ort selbst in die Hand. Seien Sie dabei, wenn wir hier etwas Aufregendes und Neues gestalten.

Anstelle von Resignation gegenüber globalen Ereignissen können wir die Dinge hier vor Ort selbst in die Hand nehmen. Seien Sie dabei, wenn wir hier etwas Aufregendes und Neues gestalten.

3.2. Was kostet die Teilnahme als Unternehmen?Zum Seitenanfang

Für die Teilnahme als Unternehmen am Elbtaler ist aus rechtlichen Gründen eine Mitgliedschaft im Förderverein Elbtaler e.V. erforderlich. Für Unternehmen beträgt der Mitgliedsbeitrag pro Jahr 120,00 Euro, ein ermäßigter Mitgliedsbeitrag ist in der Höhe von 60,00 Euro möglich.

3.3. Wie funktioniert das mit dem Zahlen von Steuern und der Buchhaltung?Zum Seitenanfang

Schreiben Sie Ihre Rechnungen wie bisher, führen Sie Ihre Rechnungsnummern wie bisher, setzen Sie den Rechnungsbetrag in Euro und weisen Sie die Mehrwertsteuer aus. Eine ganz normale Euro-Rechnung. Die Bezahlung mit Elbtalern ist eine Vereinbarung zwischen den Beteiligten, den Betrag nicht mit Euro, sondern mit Elbtalern zu begleichen, und kann z.B. durch den zusätzlichen Satz “Der Betrag kann zu …% in Elbtalern beglichen werden” in der Rechnung hervorgehoben werden. Elbtaler-Einnahmen sind steuerlich wie Euros zu behandeln.

3.4. Wie viele ET muss ich akzeptieren?Zum Seitenanfang

Jedes teilnehmende Unternehmen akzeptiert mindestens 20% der Rechnungssumme, welche einem anderem teilnehmenden Unternehmen in Rechnung gestellt wird, in Elbtaler. Höhere Akzeptanzquoten werden empfohlen und sind mit anderen Teilnehmern frei verhandelbar. Darüber hinaus hat jedes Online-Konto eine Guthabengrenze. Diese liegt momentan bei 1.000,00 ET. Ist das Guthabenlimit erreicht, so entfällt die Akzeptanzpflicht. Diese Sicherung vermeidet Euro-Liquiditätsprobleme bei den teilnehmenden Unternehmen.

3.5. Was ist ein Startguthaben?Zum Seitenanfang

Irgendwoher müssen ja die ersten Elbtaler herkommen. Die teilnehmenden Unternehmen sind es, die den Elbtaler in die Welt setzen. Jedes Unternehmen kann ein Elbtaler-Startguthaben beantragen. Aktuell liegt die Grenze bei 500,00 ET pro teilnehmenden Unternehmen. Für den Erhalt eines Startguthabens ist die Hinterlegung von marktgängigen Leistungs-, Waren- und Geschenkgutscheinen in gleicher Höhe beim Verein erforderlich. Diese Gutscheine dienen als Sicherheit. Das Startguthaben muss bei einem Austritt aus dem Elbtaler zurück gezahlt werden.

3.6. Wo sind all die Regeln zum Elbtaler festgehalten? Kann man das irgendwo nachlesen?Zum Seitenanfang

In der Regiogeldordnung sind alle Regeln zur Funktionsweise und zur Teilnahme an der Regionalwährung Elbtaler festgehalten.

3.7. Wie werde ich meine eingenommenen Elbtaler wieder los?
Zum Seitenanfang

Investieren: Sehen Sie die Elbtaler als eine Möglichkeit in Ihr Unternehmen zu investieren. Schauen Sie im Regionalatlas oder im Teilnehmerheft, welche Unternehmen Elbtaler akzeptieren und prüfen Sie in wie weit diese Ihnen bei Ihren unternehmerischen Vorhaben helfen können.
Ausgeben: Oder ganz anders, wandeln Sie Ihre betrieblich eingenommen Elbtaler in Privateinnahmen um, und geben Sie die Elbtaler privat aus.
Mitarbeiter: Bonuszahlungen an Mitarbeiter unterliegen vollständig dem Ermessen des Unternehmers. Sie können in Elbtaler gezahlt werden. Binden Sie Ihre Mitarbeiter mit ein!
Zulieferer: Prüfen Sie inwieweit Sie zu einem regionalen Zulieferer oder Dienstleister wechseln können. Teilen Sie uns mit, wenn wir für Sie ein regionales Unternehmen für den Elbtaler gewinnen sollen.
Verkaufen: Die Elbtaler-Scheine sind ganz normale Gutscheine. Sie können diese Kunden und Interessierte zum Kauf anbieten, und diese damit zum Mitmachen animieren.
Vermittlung: Wenn Sie Ihre Elbtaler gar nicht schaffen loszuwerden, bieten wir Ihnen den Service an, Ihre Elbtaler bei den Ausgabestellen an Endverbraucher zu verkaufen. (Derzeit noch ohne Gebühr)

3.8. Wie komme ich an die Elbtaler-Scheine?Zum Seitenanfang

Als teilnehmendes Unternehmen können Sie jederzeit bei einer Kassenstelle sich Elbtaler-Gutscheine auszahlen lassen. Der Betrag wird hierbei von Ihrem Online-Guthaben abgebucht. Genauso können Sie auch andersrum, von Kunden eingenommene Gutscheine auf Ihr Elbtaler-Konto bei den Kassenstellen wieder einzahlen.

3.9. Ich möchte Werbung auf der Rückseite der Scheine buchen. Wie mache ich das?Zum Seitenanfang

Sie können als teilnehmendes Mitgliedsunternehmen die Werbeanzeigen im Regionalatlas eigenständig buchen. Sie laden dort ihre Werbeanzeige
hoch und wählen aus, wie viele Anzeigen Sie haben möchten. Der Rechnungsbetrag wird Ihnen angezeigt. Ebenso informiert Sie der Regionalatlas über den Druckstatus ihrer Anzeigen. Die Elbtaler-Werbeflächen sind ausschließlich für Mitglieds-Unternehmen reserviert.

3.10. Wie kann ich am Elbtaler teilnehmen?Zum Seitenanfang

Beantragen Sie hier unverbindlich die Unterlagen zur Teilnahme am Elbtaler. Wir senden Ihnen daraufhin alle nötigen Unterlagen per Post zu. Prüfen Sie die Unterlagen in aller Ruhe. Erst mit Ihrer Unterschrift sind Sie dabei.

Fragen und Antworten für Privatpersonen

4.1. Wie kann ich als Privatperson am Elbtaler teilnehmen?Zum Seitenanfang

Für die Teilnahme am Elbtaler als Privatperson oder Endverbraucher gibt es nur zwei Möglichkeiten:
von Ihrem Chef: Im besten Fall sind Sie Mitarbeiter eines Unternehmens, dass bereits am Elbtaler teilnimmt. So haben Sie die Möglichkeit, regelmäßig über ihren Arbeitgeber Elbtaler z.B. als Bonuszahlungen zu erhalten. Ihr Chef macht noch nicht mit? Sprechen Sie Ihn auf den Elbtaler an!
Kaufen: In den Ausgabestellen haben Sie die Möglichkeit jederzeit Elbtaler-Gutscheine gegen Euro zu kaufen. Ein Elbtaler ist ein Euro wert.

4.2. Warum sollte ich als Endverbraucher Elbtaler kaufen? (noch nicht gestartet)Zum Seitenanfang

Die Unternehmen verändern: Durch die Bezahlung mit Elbtalern werden die teilnehmenden Unternehmen angehalten, sich selbst regional zu orientieren, ihr eigenes Wirtschaften zu ändern, z.B. durch die Suche nach regionalen Zulieferern. Wer mit Elbtalern regional einkaufen geht, der bringt die Unternehmen dazu, dies ebenso zu tun.
Brücken bilden: Aufgrund der noch überschaubaren Teilnehmerzahl an Unternehmen sind die Wirtschaftsketten untereinander noch nicht wirklich geschlossen. Durch den Kauf von Elbtalern ist der Endverbraucher das Bindeglied dieser beiden offenen Kettenenden. Er nimmt an einem Ende einer Kette die Elbtaler weg und bringt diese an einer anderen Stelle erneut ins Spiel.
Neuer Schwung: Dadurch dass der Endverbraucher den Unternehmen neue Umsätze bringt, wird der Elbtaler attraktiver und weitere Unternehmen werden sich dem Projekt anschließen. Der Endverbraucher kann durch seine Teilnahme das Projekt befördern.
Zum Nachdenken anregen: Wer Elbtaler-Gutscheine hat, kann in Diskussionen über Finanzen gut mit diskutieren. Stichwort Griechenland.

4.3. Muss ich mit Mitglied werden um am Elbtaler teilzunehmen?Zum Seitenanfang

Als Privatperson: Nein. Die Elbtaler-Scheine können Sie auch ohne Mitgliedschaft kaufen, erhalten und bei den teilnehmenden Unternehmen ausgeben.

4.4. Wo sehe ich, wo ich überall mit Elbtalern einkaufen kann?Zum Seitenanfang

Auf der Karte: Auf dem Elbtaler-Regionalatlas sehen Sie alle Unternehmen und Geschäfte, welche beim Elbtaler mitmachen und Elbtaler akzeptieren. Zoomen Sie in Ihr Stadtteil um einen besseren Überblick zu bekommen, wer alles in Ihrer Nähe Elbtaler akzeptiert. Nutzen Sie die Suche, wenn Sie etwas bestimmtes suchen.
Im Teilnehmerheft: Schauen Sie in unser Teilnehmerheft. Dies ist immer tagesaktuell. Darin enthalten sind alle Unternehmen, welche am Elbtaler teilnehmen, sortiert nach den Branchen. Gern senden wir Ihnen auf Anfrage ein gedrucktes Exemplar zu.

4.5. Ich finde nichts was ich gebrauchen kann, was nun? Zum Seitenanfang

Geduld, der Elbtaler ist jung, und weitere Unternehmen werden folgen. Tragen Sie sich in den Newsletter ein, um immer auf den Laufenden zu sein, welche neuen Unternehmen oder Geschäfte dazugekommen sind. Was uns und dem Elbtaler hilft: Sprechen Sie in Ihrem Umfeld über den Elbtaler und empfehlen Sie Gewerbetreibenden die Teilnahme!

4.6. Wie kann ich den Elbtaler darüber hinaus unterstützen?Zum Seitenanfang

Werden Sie Mitglied! Alleine Ihr Mitgliedsbeitrag von 36,- Euro im Jahr wäre schon ein kleine Hilfe. Die Mitgliedsanträge finden Sie hier.
Für den Elbtaler werben! Fragen Sie bei uns nach Werbematerialien an, wir senden Ihnen gerne daraufhin welche zu, damit Sie diese bei sich in Ihrem Umfeld, bei Ihrem Chef oder bei Ihrem Lieblingsunternehmer verteilen können. Machen Sie auf diese Webseite oder den Regionalatlas aufmerksam.
Oder packen Sie mit an! Als Mitglied haben Sie Möglichkeit sich an den Strategie- und Arbeitstreffen zu beteiligen. Sei es Veranstaltungsvorbereitungen, Konzeptplanungen, Programmierarbeiten, Verwaltung, Erstellung von Infomaterialien. Es gibt immer was zu tun. Kommen Sie zu einer unseren Veranstaltungen, sprechen Sie mit uns oder schreiben Sie uns an.
Forschung! Sie sind Student oder Studentin und suchen noch ein passendes Thema für Ihre Master-, Bachelor- oder Diplomarbeit? Wir betreuen regelmäßig studentische Arbeiten, sei es zu Regionalgeld oder verwandten Themen. Machen Sie mit Ihrer Arbeit an Ihrer Hochschule auf das Thema aufmerksam!


Mitmachen als Unternehmen Newsletter FAQ Teilnehmerheft Regionalatlas Denk an deinen Beutel!

Zahlen des Elbtalers

  • teilnehmende Unternehmen:
    57
  • teilnehmende Vereine:
    4
  • Elbtaler auf den Online-Konten:
    14.489,20 ET
  • Elbtaler-Gutscheine im Umlauf:
    2.721 ET

Neueste Teilnehmer

Neueste Einträge im Atlas