Home | Aktuelles | Aktivitäten | Kontakt 
avatar

Meilenstein in der Bargeldverwaltung

 

Mit unseren Elbtalerscheinen begann alles im Jahr 2015, als der Beschluss, den Elbtaler nun auch als Bargeld zum Leben zu erwecken, softwaretechnisch umgesetzt wurde. Am 20. Oktober 2015 ging das Bargeldmanagementsystem live und im Dezember 2015 war es dann so weit, die ersten Scheine wurden gedruckt und in den Umlauf gebracht.

Hierfür wurde unser Regionalatlas wesentlich erweitert: Einrichtung einer Kassenstelle, Erarbeitung eines Schöpfungsprozesses für Gutscheine, die Einrichtung von Gutscheinkonten zur Kontrolle der Gutscheinvorräte, ein Tool zur Buchung von Werbeanzeigen und noch einige Dinge mehr. Herausgekommen ist ein umfangreiches Kontrollsystem der Gutscheinmenge. Das ist auch notwendig, denn wie ihr wisst, haben unsere Gutscheine ein Ablaufdatum und es muss sichergestellt sein, dass die Zentrale den Überblick bewahrt, wieviele gültige Gutscheine noch in den Kassenstellen bereit liegen.

Nun sind bereits einige Scheine ungültig geworden und ein wichtiger Schritt im Kontrollsystem ist daher die Inventur der Zentrale und der Kassenstelle. So können wir feststellen, wieviele Gutscheine ungültig, abgelaufen und noch gültig sind. Steht fest, wieviele Scheine in der Zentrale und Kassenstelle ungültig sind, kann das Bargeldmanagementsystem den Rückschluss ziehen, wieviele Scheine ungültig und daher wertlos wurden, während sie sich noch im Umlauf befanden. Sie wurden nicht rechtzeitig von ihren Besitzern eingezahlt oder umgetauscht. Denn das System führt auch Buch über die einzelnen Chargen an gedruckten Scheinen und weiß daher, wieviele ungültige Scheine es insgesamt geben muss.

 

Bei der Inventur der Zentrale und der Kasse haben Norbert, Jonas und Thomas fleißig Scheine gezählt, Stapel gebildet (gültige, abgelaufene und ungültige Scheine) und im Bargeldmanagementsystem entsprechend verbucht. Dies wurde erstmals im Januar 2019 durchgeführt und vollständig abgeschlossen.

Diese wichtige Inventur haben wir nun im Januar 2019 erstmals durchgeführt und abgeschlossen. Die Summe der „draußen“ ungültig gewordenen Scheine, wurde durch das Bargeldmanagementsystem nach der Inventur und der Bereinigung der Konten auf das Gebührenkonto gebucht. Viele Mitglieder und auch Sammler haben stolz die ersten Elbtalerscheine als Erinnerungsstücke aufgehoben oder damit ihre Sammlung erweitert. Trotzdem ist die Summe der ungültig gewordenen Scheine, die nicht über Tausch und Einzahlung den Weg zu uns zurückgefunden haben höher, als wir dachten. Man könnte sagen, dass diese Elbtaler den Schöpfungsgewinn (Seigniorage) für den Verein darstellen – eine Einnahme für uns alle.

Der Vorstand hat entschieden, einen Teil davon für Vereinsaktivitäten zu nutzen. Einen Teil davon haben wir in den Workshop investiert, weitere Ausgaben sind in Planung. Ziel ist es, diese Elbtaler wieder zurück in den Umlauf zu geben, um ausreichend Liquidität im System zu haben.

Wir sind außerdem stolz, mit dem Regionalatlas eine leistungsfähige Software zur Verwaltung der Elbtaler-Gutscheine nutzen zu können. Bald werden wir neue Scheine drucken! Wir informieren unsere Mitglieder rechtzeitig.


Mitmachen als Unternehmen Elbtaler-Ausgabestellen FAQ Teilnehmerheft Regionalatlas Denk an deinen Beutel!

Zahlen des Elbtalers

  • teilnehmende Unternehmen:
    56
  • teilnehmende Vereine:
    4
  • Elbtaler auf den Online-Konten:
    15.284,74 ET
  • Elbtaler-Gutscheine im Umlauf:
    1.213 ET

Neueste Teilnehmer

Neueste Einträge im Atlas