Home | Aktuelles | Aktivitäten | Kontakt 

Antrag auf Fördermittel

Von der Nationale Stadtentwicklungspolitik eine Gemeinschaftsinitiative von Bund, Ländern, dem Deutschen Städtetag und dem Deutschen Städte- und Gemeindebund gab es einen Projektaufruf. Gesucht wurden beispielhafte Pilotprojekte, die als Ziel haben eine klimagerechte, sozial ausgeglichene, wirtschaftlich robuste, kurzum eine nachhaltige Stadtentwicklung sicherzustellen.

Projektaufruf Stadtentwicklung

Ein wichtiger Punkt im Aufruf war die Frage, wie in einer Stadt regionale Wirtschaftskreisläufe für Energie, Lebensmittel, Infrastruktur u.a. gefördert werden können, um die Stadt widerstandsfähiger gegenüber Krisen zu machen. Stadt-Land-Partnerschaften und regionale Währungen wurden hierbei explizit erwähnt.

Die ausgewählten Projekte werden über zwei Jahre begleitet und zu 50% gefördert, bis zu 70.000 Euro. Wir vom Elbtaler haben uns an diesem Aufruf beteiligt und einen Projektvorschlag vor wenigen Tagen eingereicht.

Der Schwerpunkt in unserem Antrag liegt auf einer Kooperation mit den Gemeinschaftsgärten und Höfen in und um Dresden. Der Elbtaler-Schein den wir mit dieser Förderung realisieren wollen spielt hierbei eine zentrale Rolle. Mit Hilfe einer Förderung können wir die nächste Phase des Elbtalers beschleunigen und weiter professionlisieren. Einsendeschluss war der 31.08.2013 und die Projekte werden bereits ab November 2013 gefördert.

Dies war unser erster Antrag auf Fördermittel. Wir haben uns beim Antrag sehr viel Mühe gegeben. Wir drücken die Daumen.



Hier ein kleiner Auszug aus unserem Antrag und welche Ziele wir mit dem Projekt verfolgen.

Die klassischen Ziele einer Regionalwährung:

    Belebung der regionalen Wirtschaft (sozial und nachhaltig)
    • Unterstützung und Vernetzung von regionalen KMU
    • Transportwege verkürzen, regionale Ressourcen nutzen, Natur und Umwelt schonen
    Selbstversorgungsgrad der Stadt und Region heben, Resilienz fördern

Projektförderung durch den Elbtaler („Elbtaler-Bonus“ mittels ET-Schein):

    Finanzierungsinstrument für regionale Vereine und soziale Projekte in der Stadt
    Bürger einbinden, Zusammenarbeit motivieren, die Stadt beleben
    Vernetzung zwischen Vereinen und Projekten und der Unternehmerlandschaft; Unternehmerschaft für das städtische soziale Umfeld sensibilisieren, Verbundenheit zur eigenen Stadt wecken

Kooperation mit den Landwirtschaftsprojekten:

    • städtische Konsumenten mit regionalen Lebensmittel-Produzenten verbinden
    • Versorgungspotentiale für Lebensmittel heben und Vermarktungswege öffnen
    Wissen um Anbau, Verarbeitung und Haltbarmachung von Lebensmitteln fördern
    Ernährungssicherheit verbessern


Mitmachen als Unternehmen Elbtaler-Ausgabestellen FAQ Teilnehmerheft Regionalatlas Denk an deinen Beutel!

Zahlen des Elbtalers

  • teilnehmende Unternehmen:
    50
  • teilnehmende Vereine:
    4
  • Elbtaler auf den Online-Konten:
    12.712,70 ET
  • Elbtaler-Gutscheine im Umlauf:
    1.030 ET

Neueste Teilnehmer

Neueste Einträge im Atlas